»Fridayhour«



Einmal im Monat eine Stunde Musik und Input in lockerer Atmosphäre.

Freitag, 25. Januar 2019 • Kirchenkeller der Friedenskirche

Foto: Pfann

 »Der Kongo und Ludwigsburg 
– was wir voneinander lernen können!«
mit Pfarrer Achille Mutombo

Der Mann strotzt vor Charisma, wurde schon in den Tagesthemen porträtiert. Achille Mutombo wurde im Kongo geboren und dort 1983 zum Priester geweiht. Einige Jahre war er dort als Bischofssekretär und Gemeindepfarrer tätig. 1988 kam er nach Tübingen und hat dort seine Doktorarbeit erstellt. Seit dem 10. März 2013 ist er Pfarrer der Seelsorgeeinheit Hohenneuffen.
Er lebt somit den Austausch zwischen Ludwigsburg und dem Kongo – und kann hervorragend davon erzählen!


Musikalische Begleitung: 
Simone Jakob (Gesang)


Freitag, 22. März 2019 • Neu: in •Markt8• am Marktplatz Ludwigsburg

»Völlig losgelöst?! Erlösung für Menschen von heute«
mit Martin Wendte und Jörg Maihoff

An der Erlösung scheiden sich die Geister, oder? Die einen können wenig damit anfangen und wollen gar nicht erlöst werden, die andern bekommen beim Gedanken an ihre Erlösung schon fast eine Gänsehaut. Was steckt also dahinter? Wer hat sie erfahren, was haben Menschen aller Zeiten über sie gedacht und was haben Theologen daraus gemacht? Eine ökumenische Reise zu einer Zentralfrage des Christlichen!

Musikalische Begleitung: Simone Jakob (Gesang)

Freitag, 10. Mai 2019 • in •Markt8• am Marktplatz Ludwigsburg

»Radieschenfieber«
Biblische Geschichten mit Obst und Gemüse erzählt vom Puppen- und Objektspieler Matthias Jungermann

Obst und Gemüse können so viel mehr sein als Garanten für eine gesunde Ernährung. Mit Fantasie und Können haucht Matthias Jungermann in seinem „appetitlichen Nummernprogramm“ Gurken, Paprika und sonstigen vitaminreichen Köstlichkeiten Leben ein und erzählt mit viel Augenzwinkern und Humor biblische Geschichten.
Theatergastspiel Radieschenfieber wird gefördert vom Land Baden-Württemberg.

Musikalische Begleitung: Ralf Schon (Piano)

Freitag, 7. Juni 2019 • in •Markt8• am Marktplatz Ludwigsburg

Foto: Karin Bahle

»Was bleibt?«
Schrift als Ausdrucksform und künstlerische Auseinandersetzung

Die international anerkannte Künstlerin Sigrid Artmann lebt und arbeitet in Ludwigsburg und auf Reisen. In Ihrer Kunst setzt sie sich mit Worten auseinander. Dabei untersucht sie nicht nur die Form sondern auch den Inhalt. Denn: »Worte besitzen Macht, können kommentieren, klassifizieren, können negieren ja sogar manipulieren« so Artmann. Lassen Sie sich auf eine spannende Diskussion ein und geben Sie uns Ihr Wort. Mehr zur Künstlerin: www.schrift-kunst-werkstatt.de

Musikalische Begleitung: Daniel Eisenhart (Marimbaphon)